Agrar Aktuell - Sommer 2016

Nachzahlungen 2015

Die Endabrechnung der Ernte 2015 haben wir auf Ihr Lagerhauskonto mit Valuta 30.6.2016 gutgeschrieben, eine Behebung in Ihrer zuständigen Filiale ist jederzeit möglich. Die Abrechnung liegt in Ihrer Filiale zur Abholung bereit.

Mengenmäßig lag die Getreideernte 2015 etwas unter jener des Jahres 2014. Jedoch konnten überdurchschnittlich hohe Mengen an Qualitäts- und Premiumweizen eingebracht werden. Seit Jahresbeginn stehen die Getreidepreise unter Druck weltweit hoher Lagerstände sowie guter Wetterprognosen und Bestandsberichte.

Ernte 2016

Die Getreidebestände in unserem Genossenschaftsgebiet zeigen sich großteils in gutem Zustand. Ausreichend Niederschläge und günstige Wetterbedingungen lassen eine überdurchschnittliche Ernte erwarten. Die weltweiten Getreidebestände werden ebenfalls als gut bezeichnet. Schätzungen gehen von einem ähnlichen Preisniveau wie im ersten Halbjahr 2016 aus. In den letzten Jahren hat sich jedoch immer wieder gezeigt, dass unvorhergesehene Ereignisse zu starken Schwankungen am Markt führen. Dadurch bleibt das Marktrisiko für Produzenten und Handel weiterhin groß.

Vermarktung Ernte 2016

Wir bieten Ihnen verschiedene Vermarktungsmodelle an, um dieses Risiko zu begrenzen. Auf Grund der sich ständig ändernden Rahmenbedingungen ist es wichtig laufend am Markt zu sein.

Mit der Lagerhaus Poolvermarktung können wir Ihnen eine risikofreie Teilnahme an zukünftigen Preisentwicklungen anbieten. Die genauen Bedingungen unserer Poolvermarktung mit Akonto- und Nachzahlung wurden vom Vorstand und Aufsichtsrat unserer Genossenschaft beschlossen.

Eine weitere Möglichkeit, um von aktuellen Preisentwicklungen zu profitieren sind Euronext Verträge. Dabei schließen Sie einen Rahmenvertrag für eine fixe Menge und können danach (meist bis Mitte Juli) den tatsächlichen Verkaufspreis von aktuellen Notierungen an der Euronext, Paris, ableiten lassen. Hierbei sind Sie selbst gefordert, einen Überblick über das aktuelle Marktgeschehen zu bewahren.

Sie wollen nicht Ihre gesamte Erne sofort verkaufen? Dann können Sie einen RLH Lagervertrag „Lagermeister“ mit Ihrer Lagerhausfiliale abschließen und selbst entscheiden, zu welchem Zeitpunkt Sie Ihre Ware verkaufen wollen. Nur bei Abschluss eines Lagervertrags kann Ihre Ernte auf Depot gelegt werden. Endtermin für einen Abschluss ist der 15. August 2016.

In gewohnter Weise bieten wir Ihnen auch heuer wieder Tagesfixpreisverträge an. Bei diesem System
können Sie eine von Ihnen definierte Menge zu einem bestimmten Tagesfixpreis verkaufen.
Angelieferte Ware ohne Lagervertrag oder Fixpreisvertrag wird automatisch per 15. August 2016 als Poolware an die RWA AG verkauft und ist somit im Poolsystem und kann nicht mehr storniert werden!

Nachhaltigkeitsverordnung

Am 5.12.2010 trat die Verordnung 28/2009 (EG) in Kraft. Zur Umsetzung dieser Verordnung muss die
nachhaltige Produktion der gelieferten Rohstoffe dokumentiert sein. Daher muss jeder Landwirt eine
Selbsterklärung abgeben, dass seine Produkte nachhaltig produziert worden sind.

Wir bitten Sie, das notwendige AACS Formular in Ihrer Filiale bis 31.7.2016 auszufüllen.
Anmerkung: Alle landwirtschaftlichen Betriebe, welche Betriebsprämien erhalten, produzieren bereits
nachhaltig (Cross Compliance).

Reinigung und Beizung von Hofeigenem Saatgut

Reinigung und Beizung von hofeigenem Saatgut sind in den Betrieben Böheimkirchen, Herzogenburg, Obergrafendorf und St. Pölten möglich. Zwecks besserer Koordination nehmen Sie bitte rechtzeitig Kontakt mit uns auf.

KAS und HARNSSTOFF- Einlagerung 2016

Am Düngermarkt sind vor der Ernte rückläufige Preise zu beobachten. Daher wird ein deutlich niedrigerer Einlagerungspreis für KAS erwartet als im Jahr zuvor. Die Preise für Harnstoff befinden sich ebenso auf einem niedrigen Niveau. Die starke Abhängigkeit vom Euro-Dollar Wechselkurs führt zu ständigen Bewegungen der Harnstoffpreise. Größere Schwankungen am Düngermarkt sind auch weiterhin zu erwarten, daher empfehlen wir Ihnen bereits im Sommer 2016 einen Teil Ihres Bedarfs zu sichern.
 

Automatische Bodenprobenziehung

Viele Landwirte haben bereits unser Angebot zur automatischen Bodenprobeziehung genutzt und in weiterer Folge ihren Düngereinsatz optimiert. Die Analyse der Ergebnisse lässt einen Trend der Unterversorgung vor allem bei P2O5 und K2O erkennen. Nur bei optimaler Phosphat und Kali Versorgung kann die Kultur ihr volles Ertragspotenzial ausschöpfen und bewältigt Stresssituationen besser.

Mit der automatisierten Bodenprobenziehung (auf Wunsch mit GPS Unterstützung und Datenspeicherung) hilft Ihnen das Lagerhaus, rasch, kostengünstig und nachvollziehbar die im Boden vorrätigen Nährstoffe zu bestimmen und auf duengerplan.at den notwendigen Düngerbedarf zu berechnen.

Wenn Sie Interesse an einer automatischen Bodenprobenziehung haben, melden Sie sich bitte bei Ihrem Ansprechpartner in der jeweiligen Filiale.

NEU im Lagerhaus-Drohnenservice

Die Drohne bietet einige wertvolle Möglichkeiten nicht nur in der Land- und Forstwirtschaft, sondern auch bei der Inspektion von Silos, oder Windradanlagen, oder bei der Kontrolle von Photovoltaikanlagen. Innerhalb weniger Augenblicke ist die Drohne weit oben in der Luft, ermöglicht eine völlig neue Perspektive und lässt leicht wertvolle Maßnahmen ableiten. Praktische Beispiele für einen Drohneneinsatz sind unter anderem die Kitzrettung im Grünland oder die Ausbringung von Nützlingen. Unsere Drohne kann nach Terminvereinbarung
genützt werden. Weitere Informationen finden Sie unter:
 
www.agroinnovations.eu sowie in Ihrer Filiale.
Als Ansprechpartner steht DI Reinhard Gleichweit unter 0664/627 32 91 zur Verfügung.
 

Downloads zum Thema